Jetzt mit Qatar Airways nach Clark Intern. und Nord-Luzon – Surfen, Reisterrassen, Pinatubo, Vigan…

Die Gäste der Reisterrassen und anderer Attraktionen in Nord-Luzon dürfen sich freuen: Die Fluggesellschaft Qatar Airways fliegt weiterhin den Flughafen Clark International Airport in Nord-Luzon auf den Philippinen an an.
Damit kommen die Besucher des Weltwunder und UNESCO Weltkulturerbes und spanischen Kolonialstadt Vigan, dem Pinatubo Vulkan mit dem spektakulären Kratersee, Sagada in der Kordillera mit den hängenden Särgen und Höhlen und natürlich den Reisterrassen in Bontoc, Banaue, Batad und aderen Orten bei ihrem Urlaub und ihren Rundreisen in Nord-Luzon weiterhin in den Genuss einer entspannten Anreise. Ganz im Gegensatz zu Flügen zum Manila Ninoy Aquino International Airport, der ebenso überfüllt und stressig ist, wie die Hauptstadt selbst.

Das Emirat Qatar und die Philippinen hatten kürzlich eine Erweiterung des Luftverkehrsabkommens zwischen den beiden Ländern beschlossen. Und jetzt wird die Airline Qatar Airways (QA) sechs weitere zusätzliche Flüge ab 26. Oktober ab Manila anbieten. Damit erhöht sich die Zahl der Flüge zwischen der philippinischen Hauptstadt und Doha auf zwei Mal täglich.

Beobachter hatten damit gerechnet, dass die Erweiterung des Angebots der Airline in Manila auf Kosten des täglichen Fluges von Qatar Airways zum Clark International Airport gehen könnte. Dem ist offenbar nicht so, denn die Fluggesellschaft äusserte sich ausdrücklich positiv über die Passagierzahlen der Flüge nach Clark. Qatar Airways hatte die Flugverbindung nach Clark 2013 gleichzeitig mit Emirates Airlines aufgenommen und mit guten Angeboten den Konkurrenten nach einem halben Jahr zum Rückzug aus Clark gebracht.

Qatar Airways wurde kürzlich von Skytrax und den World Airline Awards zur besten Fluggesellschaft 2015 gewählt und vor einem Jahr den nagelneuen Flughafen Hamad International Airport (HIA) in Doha eröffnet.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar