Beste Reisezeit für die Philippinen

Allgemeine Informationen über Wetter und Klima auf den Philippinen sowie beste Reisezeit für die Reisterrassen und zu den weiteren Highlights von Nord-Luzon

Wetter und Klima auf den Philippinen

Die Philippinen bestehen aus über 7600 Inseln im westlichen Pazifischen Ozean. Die Äquatornähe sorgt auf der Inselgruppe für ein tropisches Klima mit hohen
Durchschnittstemperaturen, hoher Luftfeuchtigkeit und hoher Regenwahrscheinlichkeit.

weltkugel-philippinen

Getrennt wird hier nicht zwischen Jahreszeiten, so wie wir es von Europa kennen. Auf den Philippinen gibt es die Regen- und die Trockenzeit. Nimmt man es ganz genau, kann diese nochmal unterschieden werden zwischen der kühleren und der heißeren Trockenzeit. Wobei die südlichen Inseln in den immer feuchten Tropen liegen und ganzjährig gleichbleibend hohe Niederschläge und Temperaturen haben. Bei über 7600 Inseln ist eine genaue Wettervorhersage vor allem bei den kleinen Inseln eher schwierig. Selbst die nahegelegensten Nachbarinseln können nicht vorhersehbare Wetter-Unterschiede aufweisen – regnet es auf der einen Insel, kann auf der anderen strahlender Sonnenschein sein.

hundred-islands-philippines

Wetter und Klima auf Nord-Luzon

Luzon ist die wirtschaftlich, politisch und kulturell wichtigste Inselgruppe der Philippinen und der Norden von Luzon hat besonders für den Touristen viel zu bieten: Die Reisterrassen und die Stadt Sagada in den Bergen der Kordillera, der Pinatubo-Vulkan im Zambales-Gebirge, die spanische Kolonialstadt Vigan und der bekannte Surferstrand in San Juan La Union an der Westküste, die Inselgruppe der Hundred Islands oder die Stadtgemeinde Pagudpud, die mit ihren weißen Stränden oft auch als Boracay des Nordens bezeichnet wird.

Wir von PhilStep bieten individuelle Rundreisen genau zu diesen touristischen Highlights im Norden der Philippinen. Deswegen lohnt sich auch ein genaueres Betrachten der Regen- und Trockenzeit auf Nord-Luzon:

  • Regenzeit: Juni bis Oktober (mit erhöhter Taifunwahrscheinlichkeit)
  • Kühlere Trockenzeit: November bis Februar (Durchschnittstemperatur 26 Grad)
  • Heißere Trockenzeit: März bis Mai (Höchstwerte bis zu 40 Grad)

Die Kordillera ist bis zu 3000 m hoch, natürlich sind dort die Temperaturen ein bisschen kühler.

Beste Reisezeit für Ihre Nord-Luzon-Rundreise

Die kühlere Trockenzeit ist mit einer Durchschnittstemperatur von 26 Grad mit einem guten  mitteleuropäischen Sommer vergleichbar und kann dementsprechend als die optimalste Reisezeit für Nord-Luzon betrachtet werden. Die Nächte werden auch ohne Klimaanlage und oft auch ohne Ventilator (bei einer Durchschnittstemperatur von 20 Grad) angenehm, sodass die ereignisreichen Tour-Tage erholt begonnen werden können.

Der Übergang von der Regen- in die Trockenzeit bzw. von der Trocken- in die Regenzeit geht natürlich nicht von heute auf morgen. Bereits der Oktober sowie der März können für Nord-Luzon-Reisen in Frage kommen, wobei man hier im Oktober noch mit vereinzelten Regenschauern und im März mit teilweise schon sehr heißen Temperaturen rechnen muss. Im April und Mai ist es fast unerträglich heiß und von Juni bis September sind plötzlich auftretende, monsunartige Regenschauer keine Seltenheit. Zudem ist die Taifunwahrscheinlichkeit hoch.

Fazit: Die beste Reisezeit der Philippinen für Nord-Luzon ist zwischen den Monaten Oktober bis März.

Wir bieten unsere Nord-Luzon-Rundreisen vor allem in diesen Monaten an, um angenehme und erlebnisreiche Touren garantieren zu können.

Wir freuen uns, wenn wir Sie in der besten Urlaubszeit für die Philippinen von Oktober bis März auf Ihrer individuellen Reise durch Nord-Luzon begleiten dürfen. Planen Sie Ihre exklusive Tour mit unseren Reise-Bausteinen.